Windows Phone 7- auch Microsoft sammelt Positionsdaten

Wie Apple und Google erfasst offenbar auch Microsoft den Standort von Windows Phone 7 Nutzern. Mittlerweile wird Windows Phone 7 von vielen Hersteller verwendet, darunter Dell, HTC, LG Nokia und Samsung. Nun ist klar, dass auch Windows Phone 7 eine ganze Reihe von Daten an Microsoft übermittelt: eine unverwechselbare Geräte-ID, Details über Wlan’s in der Nähe und die exakte GPS Position des Mobiltelefons.

Microsoft hat sich bislang noch nicht dazu geäussert und deshalb ist nicht klar wie lange die Daten gespeichert werden oder wie oft die Position des Telefons über das Internet übermittelt wird. Momentan liegt der Marktanteil von Windows Phone bei rund 6 %, IDC geht aber davon aus dass sicher Anteil durch die Partnerschaft von Microsoft mit  Nokia bis 2015 auf 21 Prozent erhöhen wird.

Microsoft sagte, dass die Standortdaten nicht direkt auf dem Mobiltelefon gespeichert werden. Das ist ein deutlicher Unterschied zu Apples Praxis, dort werden die Daten von sichtbaren Mobilfunktürmen direkt auf dem iPhone und iPad in einer unverschlüsselten Datei gespeichert, so befinden sich auf den Geräten vieler Nutzer die Standortdaten eines kompletten Jahres. Google speichert hingegen nur die letzten paar Standorte auf Android Mobiltelefonen.

via cnet.com

verwandte Artikel:

Daten-Skandal um Apple- laut Experte “weder neu noch gefährlich”

Gedanken zum Umgang mit Datenschutz und Privatsphäre

Big Apple is watching you- spioniert Apple seine Kunden aus ?

Verwandte Artikel:

This entry was posted in Datenschutz, Microsoft, Smartphones and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort