Windows 8 Hardwareanforderungen sind offiziell

Wer befürchtet hat mit dem Erscheinen von Windows 8 wieder einen neuen Computer kaufen zu müssen kann aufatmen. Microsoft hat mitgeteilt dass Windows 8 auch auf älteren Rechnern problemlos funktionieren wird.

Windows LogoIn einer Pressemitteilung erklärte Tami Reller von Microsoft dass Windows 8 ähnliche oder sogar niedrigere Hardwareanforderungen haben wird als Windows 7. Viele Nutzer waren damals beim Release von Vista verärgert weil die Hardwareanforderungen so hoch waren, Windows 7 war in dieser Hinsicht ein grosser Schritt nach vorne und das ist sicher auch ein Grund dafür dass bislang 400 Millionen Kopien von Windows 7 verkauft wurden.

Allerdings muss man dabei eines bedenken, es hat Tradition bei Microsoft die Hardwarenforderungen tief zu deklarieren und den Kunden zu suggerieren dass auch ihre alter Rechner noch problemlos mit dem neuen Betriebssystem zurechtkommt.Man denke an XP- 64 MB, 233 Mhz CPU, jeder der einmal mit so einem Rechner gearbeitet hat, weiss dass die Angaben reines Wunschdenken Marketing sind.

Betrachten wir uns also einmal die Hardwarenfordungen von Windows 7:

1-GHz-Single-Core Prozessor oder höher mit 32 Bit (x86) oder 64 Bit (x64)

1 GB RAM (32-Bit) oder 2 GB RAM (64-Bit)

16 GB verfügbarer Festplattenspeicher (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)

DirectX 9-Grafikgerät mit WDDM 1.0- oder höherem Treiber

Wie schnell sollte ein PC um Windows 7 flüssig auszuführen?

Windows 7 oder nun 8 wird auf einem derartigen Rechner niemals flüssig laufen, das verhindert alleine schon der viel zu kleine Arbeitsspeicher. Windows 7 benötigt MINDESTENS 2-4 GB Ram damit der Rechner ordentlich läuft. Windows 7 wurde für Mehrkernprozessoren optimiert und profitiert leistungstechnisch enorm von mehreren Kernen, deshalb ist auch hier die Empfehlung mindestens ein Dual-Core Prozessor (oder wenigstens Single-Core mit Hyper-Threading) mit einer Taktfrequenz von 2 Ghz.

Auch eine schnelle Grafikkarte mit ordentlich Speicher beschleunigt das System zusätzlich, die Aero-Benutzeroberfläche greift nämlich direkt auf die Grafikkkarte zurück und berechnet die Oberfläche direkt in der GPU. Eine schnelle Festplatte mit genug Speicher ist auch empfehlenswert, noch besser sind allerdings Solid-State-Disks. Moderne CPU’s sind so schnell das sie sehr oft auf die Festplatte warten müssen und das bremst oft das System aus, nicht der Prozessor.

Wer wirklich Top-Performance will kommt an einer SSD nicht mehr vorbei. Die beste Lösung ist eine kleine SSD (64-128 GB haben momentan das beste Preis/Leistungsverhältnis)für das Betriebssystem und eine zusätzliche grosse Festplatte für die restlichen Daten wie Musik, Bilder oder auch selten benötigte Programme.

Upgrade Advisor testet Rechner auf Kompatibilität mit Windows 7

Der Microsoft Upgrade Advisor testet ob Rechner für Windows 7 geeignet sind und erstellt einen Bericht und weist auf  allfälligen Probleme wie fehlende Treiber oder inkompatible Progamme hin. Besteht der Rechner den Test ohne Probleme wird er auch mit Windows 8 keine Probleme haben.

Auf Ebay wurde übrigens das erste Mal eine angeblich geleakten Windows 8 DVD angeboten. Der Verkäufer hat das Angebot zwischenzeitlich zurückgezogen, vermutlich nach der Intervention von Microsoft.

via xbitlabs.com

This entry was posted in Betriebssysteme, Hardware, Windows and tagged , , . Bookmark the permalink.

Eine Antwort auf Windows 8 Hardwareanforderungen sind offiziell

  1. Pingback: 192.168.l.l

Schreib einen Kommentar