Google+ war gestern: jetzt kommt Anon+

Anonymous arbeitet an einem eigenen sozialen Netwerk. Das haben die Verantwortlichen entschieden  nachdem immer mehr Nutzerprofile von Anonymous Mitgliedern auf Google+ suspendiert wurden weil sie gegen Googles Nutzungsbedingungen verstossen haben.

Wieviele Nutzer davon betroffen sind ist nicht bekannt aber es gibt viele von Google+ ausgeschlossene Anynomous Mitglieder die nun auf Twitter versuchen an eine erneute Einladung für Google+ zu kommen. Das eigene soziale Netwerk von Anonymous steht allerdings noch ganz am Anfang.

Die Mitgliedschaft wird im Gegensatz zu Google anonym möglich sein und das ist ein grosser Unterschied zu Google, denn dort werden angebliche keine Pseudonyme toleriert und Google  verlangt die Angabe von Klarnamen- ein Schutz ist auch das nicht denn wie will Google überprüfen ob der Name echt ist oder nicht. Hinzukommt dass viele Accounts wie der  von @Ennomane nachdem viele Blogs darüber berichtet hatten wurde der Account von Google stillschweigend wieder aktiviert. In seinem Blog beschreibt Enno Park wie er mit richtigem Namen heisst die ganze Geschichte ausführlich.

Das Vorgehen von Google ist intransparent und natürlich gibt Google darüber auch keine Auskunft. Vor ein paar Monaten war Google noch ganz anderer Meinung und trat für das Recht auf ein Synonym ein. Als Reaktion auf dieses ganze Hickhack hat Anonymous nun Anonplus ins Leben gerufen. Man kann zumindest davon ausgehen dass die Nutungsbedingungen von AnonPlus deutlich weniger restriktiv sein werden als die von Google+.

Die Homepage von Anonplus enthält derzeit allerdings nur eine Mitteilung mit dem Hinweis: “Dieses Projekt wird nicht über Nacht fertig und es braucht die Mithilfe von vielen die ein besseres Internet wollen. Wir werden uns weder von Trollen noch von denen, die uns davon abhalten möchten die Wahrheit zu verbreiten aufhalten lassen. Wir möchten betonen dass dieses Projekt für ALLE gedacht ist, nicht nur Anonymous.”

Es ist anzunehmen dass Anonymous vom momentanen Hype um Google+ profitieren möchte und dass das Projekt aus diesem Grund in noch unfertigem Stadium vorgestellt hat. Allerdings ist es fraglich ob ein unbenutzbares Soziales Netzwerk von Google+ Popularität profitieren kann. Anonymous hat sich mit der Ankündigung von Anonplus selber ganz schön unter Zugzwang gebracht denn viele zukünftige Nutzer warten bereits mit Spannung auf das neue soziale Netzwerk.

Besonders bemerkenswert ist aber dass sehr viele Nutzer Anonymous eher Vertrauen als Google oder Facebook.

via gulli.com

Anon+ Forum

Homepage von Anon+

Verwandte Artikel:

This entry was posted in Datenschutz, Internet, Social Media and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort