Adobe bestätigt das Ende des Flash-Players

Gestern gab es für viele nur ein Thema: das Ende von Flash für mobile Geräte. Nun hat Adobe auch offiziell bestätigt dass Flash für mobile Geräte nicht mehr weiterentwickelt wird, stattdessen will man den Weg für HTML 5 freimachen. Heute gibt es eigentlich kaum mehr Geräte die HTML 5 nicht verstehen würden, so betrachtet ist Flash sicherlich entbehrlich, schliesslich stammt Flash aus einer Zeit wo HTML noch in den Kinderschuhen steckte, das direkte Abspielen von Videos auf einer Webseite war damals allenfalls eine schöne Zukunftsvision. Als Ersatz für Flash bietet Adobe AIR an, damit lassen sich plattformunabhängig Anwendungen entwickeln.

von seinen Schöpfern kaltblütig gemeuchelt: der umstrittene König Flash I. (Bild: adobe.com)

Nun ist das Ende von Flash eingeläutet und diese Entscheidung von Adobe wird wohl nicht nur die mobilen Geräte betreffen, längerfristig werden wohl auch Desktop PC’s ohne den Flash-Player auskommen müssen. Eines muss man aber auch dazu sagen: Sehr viele Nutzer sind hocherfreut über Adobes Entscheidung, insbesondere sind das natürlich die iPhone und iPad-Nutzer die diese Entscheidung von Adobe sehr begrüssen, schliesslich war Steve Jobs nie ein Freund von Flash und verweigerte Apples Geräten immer konsequent den Weg zu Adobes Software die sicherlich nach wie vor einige Anhänger hat. Alles in allem kann man Adobe aber zu diesem Schritt gratulieren, schliesslich war es gerade der Flash-Player der immer wieder mit gravierenden Sicherheitslücken für Negativschlagzeilen sorgte- kaum war eine Lücke geschlossen tauchte schon die nächste auf! Nun braucht man wieder ein Programm weniger mit Updates zu versorgen und allein das ist schon erfreulich, gerade für Nutzer mit mehreren Computern.

Adobe arbeitet derzeit noch an der Version 12 des Flash Players und das Unternehmen verspricht wieder einige interessante Funktionen, schrittweise will man nun den Übergang zu HTML 5 vollziehen. So bleiben uns nur noch die folgenden Abschiedsworte: “Auf Nimmerwiedersehen Flash, du wirst uns nicht fehlen!”

via golem.de

Verwandte Artikel:

This entry was posted in Security, Software and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Antwort zu to Adobe bestätigt das Ende des Flash-Players

  1. Hakan Yilmaz says:

    Schlechte Überschrift.

Hinterlasse eine Antwort